Gewürznelken als Hausmittel gegen Schmerzen

Gewürznelken-als-Hausmittel-gegen-Schmerzen

Gewürznelken, die viele von Lebkuchen, Spekulatius oder Punschgetränke sowie dem guten Weihnachtsbraten kennen, haben mehrere gute Eigenschaften. In der Sauce oder im Rotkraut, Sauerkraut oder in schwerverdaulichen Speisen wie Wurst-, Fleisch- oder Fischgerichte wirken sie appetit- und verdauungsanregend. Sie geben den Speisen auch ein besonderes Aroma. Wenn du allerdings auf die Gewürznelke draufbeißt, kann es auch zu brennenden Geschmackserlebnissen führen. Deswegen werden sie meist nach dem Kochen auch wieder aus den Speisen entfernt, bevor die Mahlzeit gegessen wird.

Gewürznelken als Hausmittel

Manche benutzen Gewürznelken auch für einen Magen-Darm-Tee. Dazu übergießt du 2-3 Nelken mit 150 ml kochendem Wasser. 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann die Nelken entfernen und den Tee trinken.

Des Weiteren können Nelken auch gegen Blähungen helfen. Blähungen sind unangenehm und treten oft mit schmerzhaften Krämpfen auf. Dagegen kann eine Nelkentinktur helfen.

So machst du deine eigene Nelkentinktur

  1. 50 g getrocknete Nelken zusammen mit 30%igen oder 40%igen Wodka in ein Schraubglas füllen, verschließen und gut schütteln.
  2. Nun das Schraubglas 14 Tage in einen dunklen Raum stellen und alle 2 Tage wieder gut schütteln.
  3. Nach Ablauf der 14 Tage die Flüssigkeit durch ein Sieb mit Mullwindel laufen lassen.
  4. Diese Mullwindel nochmal auspressen und nun die erhaltene Flüssigkeit in ein dunkles Glas füllen am besten mit Pipette. Du kannst dazu eine leere Medikamententropfflasche für Ohrenschmerzen oder Nasentropfen nehmen.
Von der Nelkentinktur kannst du nun dreimal täglich 20 Tropfen in Wasser verdünnt gegen Blähungen einnehmen als Naturheilmittel.

Alternative: Nelkenöl

Als Naturheilmittel wirkt auch Nelkenöl. Dieses wird aus Wasserdampfdestillation hergestellt.

Du kannst es allerdings auch selbst herstellen!

So machst du dein eigenes Nelkenöl

30 ml Nelkenöl erhältst du, sowohl aus 5-10 ganze Nelken als auch 1-2 TL gemahlene Nelken.

Du brauchst dazu 30 ml Speiseöl (Olivenöl) in 2 Twist-Off-Gläser, Socken zum Abdunkeln, Kaffeefilter zum Absieben und Behälter von leeren Nasentropfen.

  1. Nelken und Öl in die sterilen Twist-Off-Gläser füllen und verschließen.
  2. Diese für 14 Tage in die Socken stecken, an einen kühlen Ort stellen und täglich einmal durchschütteln.
  3. Danach mit dem Kaffeefilter abseihen in ein sauberes Glas füllen und luftdicht verschließen.

Schon ist das Nelkenöl fertig und die verwendeten Nelken kannst du noch einmal für die nächste Portion Nelkenöl verwenden.

Aufpassen, Nelkenöl darf nicht unverdünnt und nicht auf Dauer auf Schleimhäute angewendet werden! Es kann auch zu Überempfindlichkeiten oder allergischen Reaktionen kommen! Am besten mit Pipette auftragen und mit Wasser oder Öl verdünnen.

Hiergegen kannst du Nelkenöl einsetzen

Für die Psyche

Nelkenöl wirkt stimulierend bei Konzentrationsschwächen, Abgeschlagenheit oder Müdigkeit wie z. B. bei Burnout oder Depressionen. Dafür das Nelkenöl als Massageöl oder als Zugabe in Duftlampen oder ätherischen Bädern nutzen.

Im Mundraum

Nelkenöl wirkt gegen Parodontose. Wenn du deine Zahnpasta selbst herstellst, kannst du Nelkenöl hinzufügen, um diese heilsame Eigenschaft zu nutzen.

Nelkenöl wirkt auch als Mundwasser. Es bekämpft Entzündungen im Mund- und Rachenraum und lindert Mundgeruch. Dazu gibst du zwei Tropfen Nelkenöl in 250 ml lauwarmes Wasser und rührst es gut unter. Diese Mischung mindestens drei tagelang hintereinander anwenden, indem du zweimal am Tag mindestens eine halbe Minute mit dem Heilwasser gurgelst. Du kannst es auch deinem selbst hergestelltem Mundwasser hinzufügen.

Zahnschmerzen lassen sich auch mit ganzen Nelken bekämpfen. Der Wirkstoff Eugenol der Nelke wirkt wie eine lokale Betäubung. Lege die Gewürznelke zu dem schmerzenden Zahn zwischen Zahnfleisch und Lippe oder Wange und lass den Wirkstoff der Nelke einwirken. Oder du nimmst zwei Tropfen des Nelkenöls auf eine Watte oder ein Wattestäbchen und gibst es auf die schmerzende Stelle. Nach 5-7 Minuten sollte die schmerzlindernde Wirkung einsetzen.

Auch bei zahnenden Kindern hilft Nelkensud. Dafür 3-4 Nelken mit 150 ml kochendem Wasser aufgießen. Den abgekühlten Sud auf einen sauberen Waschlappen geben und das Kind darauf kauen lassen.

Gegen Schmerzen

Nelkenöl hilft auch gegen Schmerzen in den Gelenken, Muskeln, Nacken oder Rücken. Oder bei Muskelkater oder Muskelzerrung etwas Nelkenöl einmassieren oder einreiben. Oder du legst dich in ein wärmendes, schmerzlinderndes Bad mit Nelkenöl als Zugabe.

Als Insektenschutz

Nelken vertreiben auch Insekten. Dafür eine Zitrone mit Nelken bespicken, oder Nelkenöl auf eine Watte tropfen oder Nelkenöl in eine Duftlampe geben.

Nelkenöl hilft auch bei Insektenstichen. Es beugt Jucken und Schwellungen vor und wirkt entzündungshemmend.

Bei Hauterkrankungen

Nelkenöl hilft auch bei vielen Erkrankungen der Haut, da es antifungal, antiviral und antibakteriell wirkt. Es hilft z. B. bei Akne, Hautpilz oder Hautparasiten, in dem du es auf eine Kompresse gibst in Bädern oder zum Einreiben. Der Kontakt mit Augen soll unbedingt vermeiden werden. Auch wunde oder entzündete Schleimhäute können höchstens in einer Verdünnung damit berührt werden.

Gegen Erkältungen

Nelkenöl hilft auch bei Erkältungen. Folgende Mischung als Fußbad (10 Minuten) bei beginnender Erkältung anwenden: 2 Tropfen Nelkenöl, 2 Tropfen Lavendelöl, 1 Tropfen Oreganoöl, 1 Tropfen Thymianöl und 2 Esslöffel Honig in eine Schüssel mit warmen Wasser geben. Bei Bedarf heißes Wasser nachschütten.

Auch Inhalationen mit Nelkenöl lindern Erkältungskrankheiten wie Bronchitis, Rhinitis, Sinusitis. Die Inhalationen über einen Topf mit warmen Wasser und Handtuch über dem Kopf durchführen oder das Nelkenöl in den Inhalator geben. In der Duftlampe oder im Erkältungsbad wirkt Nelkenöl auch bei Erkältungen.

Scroll to top